Greenpeace testet Kinderkleidung von zwölf Marken aus 25 Ländern

Die Organisation Greenpeace ließ im Rahmen ihrer Detox-Kampagne Kinderkleidung internationaler Modemarken auf gefährliche Chemikalien untersuchen – mit eindeutigem Ergebnis: Das Abschneiden der teuren Luxus-Marken war ebenso miserabel, so die Organisation, wie das der Billigmarken, so dass bei beiden Segmenten gleichermaßen die Gefahr besteht, mit krebserregenden oder hormonell wirksamen Stoffen verseuchte Textilien zu kaufen. ↗︎ weiter

Verschärfter Richtwert für Bisphenol A

Nach der Auswertung von 450 Studien empfiehlt jetzt die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) in einem vorläufigen Gutachten eine Senkung der sogenannten tolerierbaren täglichen Aufnahmedosis von Bisphenol A (BPA) auf ein Zehntel des bislang von ihr propagierten Wertes von 50 µg. Sie war zum Schluss gekommen, der Stoff könne sich schädlich auf Leber und Nieren…