Autoimmunerkrankungen und Kreuzreaktionen mit Lebensmittelantigenen

↗︎ Link Immunreaktionen gegen körpereigene Strukturen sind das Kennzeichen aller Autoimmunerkrankungen. Etwa 80 – 100 Autoimmunerkrankungen (AI) sind bisher bekannt. Zu den häufigsten gehören Multiple Sklerose, Hashimoto-Thyreoiditis, Morbus Crohn, entzündliches Rheuma, Psoriasis und Sklerodermie. In Deutschland sind heutzutage etwa vier Millionen Menschen von solchen Erkrankungen betroffen. Mittlerweile werden Umweltfaktoren (z. B. Ernährung, Nahrungsmittelzusätze, Pestizide, Antibiotika,…

Entzündungshemmende Ernährung und Fatigue

↗︎ Link 1  Fatigue – man kennt sie bei allen Erkrankungen, die mit einer chronischen Inflammation einhergehen wie z. B. Krebs, entzündliche Darmerkrankungen, Fibromyalgie, multiple Sklerose und zahlreiche andere (Autoimmun)erkrankungen. Auch bei depressiven Patienten ist die Fatigue ein wichtiger Aspekt bei der ganzheitlichen Betrachtung der Erkrankung. Etwa 90 % der von diesen Erkrankungen betroffenen Patienten leiden…

Konsequente glutenfreie Ernährung lindert neurologische Begleitsymptome bei Zöliakiepatienten

Die Zöliakie ist eine Erkrankung des Magen-Darm-Trakts, die durch Glutenunverträglichkeit verursacht wird und sowohl allergische als auch autoimmune Merkmale aufweist. Durch die Unverträglichkeit von Gluten kommt es zu einer chronischen Entzündung der Dünndarmschleimhaut, die mit Durchfällen, Verstopfung, Appetitlosigkeit und Erbrechen einhergeht. Glutenhaltige Nahrung verursacht im Laufe der Zeit eine ausgedehnte Zerstörung der Darmepithelzellen bzw. Dünndarmschleimhaut.…