Vermeidbare gesundheitliche Risikofaktoren

Einen Teil des von mir und Kollegen eingesetzten Therapiekonzepts stellt die Vermeidung oder zumindest reduzierte Aufnahme von aus unserer Sicht potentiell industriell gefertigten und als möglicherweise toxisch wirkenden Inhaltsstoffen in Haushaltsreinigern, Wasch- und Spülmitteln sowie Seifen dar.

Diese Inhaltsstoffe gehören aus unserer Sicht zu denjenigen Substanzklassen, welche Entzündungen, degenerative Prozesse und hormonelle Störungen mit bedingen können (siehe Buch Chronisch gesund – Prinzipien einer Gesundheitspraxis, Kapitel vermeidbare Risikofaktoren, R. Meyer) im Heilpraktiker-Medien-Shop.

Auf meine langjährigen Bitten hin hat nun die Fa. TISSO Naturprodukte dankenswerterweise vom Schwesterunternehmen Provicell in einem fast 2-jährigen Entwicklungsprojekt Reinigungsmittel des täglichen Gebrauchs entwickeln lassen, bei deren Herstellung auf 3000 bedenkliche Chemikalien verzichtet wurde.

Nach meiner Meinung wird diese Thematik manchmal von Therapeuten und/ oder Patienten noch nicht ausreichend berücksichtigt.

Diese Inhaltsstoffe können aufgenommen werden sowohl durch Inhalation, über die Haut durch direkten Hautkontakt (Körperkontakt oder Kontakt mit damit gewaschenen Kleidungsstücken), Konsum von belastetem Trinkwasser, Pflanzenkonsum (Salat, Gemüse, Getreide), wenn das für die Pflanzenbewässerung verwendete Grundwasser oder der Dünger kontaminiert sind, als auch durch den Konsum von tierischen Lebensmitteln, wenn wiederum Tiere solche belasteten Wasser-/ Futtermittel konsumiert haben und wir diese Lebensmittel als „Endglied“ in der Nahrungskette konsumieren.

Folgen können aus unserer Sicht u. a. sein, dass diese Chemikalien zu bereits in der Vergangenheit vielfach erwähnten entzündlich degenerativen Entzündungen und Erkrankungen beitragen können.

Liste 3.000 Inhaltstoffe per Oktober 2014 (.pdf | 209 KB)


Werbung

Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation werden im Jahr 2020 rund 75 % der Todesfälle durch chronische Krankheiten, sogenannte Zivilisationskrankheiten verursacht. Was ist der Grund dafür? Wie kommt es, dass falsche Ernährung, Fettleibigkeit und bestimmte Umweltfaktoren zunehmend zu schweren Krankheiten führen? Wie kann es sein, dass in Zeiten der modernen Medizin und immer neuer wissenschaftlicher Entdeckungen Zivilisations- und Lifestyle-Erkrankungen wie Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen oder Krebs ständig zunehmen? Warum hat sich die Zahl der Allergiker in den letzten 20 Jahren verdoppelt? Warum gibt es ähnliche Anstiege bei Multipler Sklerose, Diabetes, Morbus Crohn oder anderen Autoimmunerkrankungen? Wie ist der Zusammenhang mit der Ernährung?

Diese spannende Frage möchten wir mit diesem Film beantworten. Die Verantwortung für Ihre Gesundheit liegt in Ihren Händen.
Lernen Sie in einer leicht verständlichen Sprache, was Sie tun können, um Ihr höchstes Gut – Ihre Gesundheit – zu verbessern und wiederzugewinnen.

Der Film im Medienshop und auf vimeo.com in Englisch| in Deutsch


Die in diesem Artikel getroffenen Aussagen sind Teilaspekte der Cellsymbiosistherapie® nach dem Grundlagenkonzept von Dr. med. Heinrich Kremer und Praxistherapiekonzept von Ralf Meyer, Albert Hesse und Kollegen.

Bitte beachten Sie:
Alle hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden sind Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden.