Schmerzbehandlungen und Regulationsverfahren

Chinesische Akupunktur, französische Ohrakupunktur, Elektroakupunktur, Laserakupunktur

Wirkungsweise

Nach den Erkenntnissen der Therapiemethode soll der Energiekreislauf des Menschen, durch den in den Akupunkturgefäßen (Meridiane genannt) ein Energiepotential fließt, positiv beeinflusst werden. Durch gezielte Nadel-, Laser- oder Elektroakupunktur sollen Organ- und Gelenkfunktionen angeregt oder ausgeglichen werden.

Ursachen für chronische oder akute Schmerzen können unter anderem sein:
Wirbel- und Gelenkblockaden
Durchblutungsstörungen
Unfall- und Sportverletzungen wie Prellungen, Zerrungen, Muskelfaserrisse
Entzündungen der Muskulatur, Sehnen und Organe.

In meiner komplementärmedizinischen Praxis setzte ich diese Methoden als adjuvantes (unterstützendes) Verfahren zur Reduzierung von Schmerzzuständen ein.
Dies beruhte ausschließlich auf meinen eigenen therapeutischen Erfahrungen.
Dieses Verfahren wird von der etablierten, anerkannten und herrschenden Wissenschaft nicht anerkannt.

Akute oder chronische Schmerzen können auftreten im Rahmen folgender Erkrankungen/ Störungen:

  • Migräne
  • Gelenkleiden (Knie-, Schulter-, Ellenbogenentzündungen und – degenerationen)
  • Sportverletzungen
  • Bandscheibenvorfälle
  • Nervenentzündungen
  • Muskelhartspann

Augenakupunktur nach Prof. Boels

Wirkungsweise

Die Wirkungsweise stimmt mit der Chinesische Akupunktur, französische Ohrakupunktur, Elektroakupunktur und Laserakupunktur überein.

Einsatzgebiete

In meiner komplementärmedizinischen Praxis setzte ich diese Methoden zur unterstützenden Maßnahme bei Augenerkrankungen ein.
Dies beruhte ausschließlich auf meinen eigenen therapeutischen Erfahrungen
Dieses Verfahren wird von der etablierten, anerkannten und herrschenden Wissenschaft nicht anerkannt.

Kombinierte Neuraltherapie nach Dr. Hunecke und energetische Injektionstherapie nach Hp Meyer

Eisatzgebiete

In meiner komplementärmedizinischen Praxis setzte ich die kombinierte Neuraltherapie nach Dr. Hunecke und energetische Injektionstherapie nach Hp Meyer als adjuvante (unterstützende) Verfahren zur Schmerzreduzierung, Lockerung des Muskelhartspannes sowie der Narbenbehandlung mit ein.

Ursachen für chronische oder akute Schmerzen können sein:

Wirbel- und Gelenkblockaden
Durchblutungsstörungen
Unfall- und Sportverletzungen wie Prellungen, Zerrungen, Muskelfaserrisse
Entzündungen der Muskulatur, Sehnen und Organe.

Dies beruhte ausschließlich auf meinen eigenen therapeutischen Erfahrungen.
Diese Verfahren werden von der etablierten, anerkannten und herrschenden Wissenschaft nicht anerkannt.

Schmerzentstehung

Akute oder chronische Schmerzen können auftreten im Rahmen folgender Erkrankungen/ Störungen:

  • Sportverletzungen
  • Migräne
  • Gelenkleiden (Knie-, Schulter-, Ellenbogenentzündungen und -degenerationen)
  • Bandscheibenvorfälle
  • Nervenentzündungen
  • Muskelhartspann

Osteopathie und Chiropraktik

Wirkungsweise

In meiner komplementärmedizinischen Praxis setzte ich die „Osteopathie“ und/ oder „Chiropraktik“ als adjuvante (unterstützende) Verfahren ein, um Wirbelverschiebungen bzw. Blockaden und deren mögliche Folgeerscheinungen und Störungen zu korrigieren.
Dies beruhte ausschließlich auf meinen eigenen therapeutischen Erfahrungen und wird von der etablierten, anerkannten und herrschenden Wissenschaft nicht anerkannt.

Einsatzgebiete

  • Migräne
  • Bandscheibenvorfall
  • Gelenkleiden (Knie-, Schulter-, Ellenbogenentzündungen und -degeneration)
  • Sportverletzungen
  • Nervenentzündungen
  • Muskelhartspann

Homöopathie, Phytotherapie, Pflanzenheilkunde, Eigenurin- und Eigenblutbehandlung

Wirkungsweise

In meiner komplementärmedizinischen Praxis setzte ich die Homöopathie und Eigenurin- sowie Eigenblutbehandlung als adjuvante (unterstützende) Verfahren zur Unterstützung des Immunsystemes ein. Dies beruhte ausschließlich auf meinen eigenen therapeutischen Erfahrungen.
Diese Verfahren/ Methoden werden von der etablierten, anerkannten und herrschenden Wissenschaft nicht anerkannt.

Einsatzgebiete

  • Unterstützung des Immunsystemes

Diagnoseverfahren

  1. Große Stuhlanalyse zwecks Bestimmung der Darmflora und Pilzstatus
  2. Lebensmittel-Antikörpertest
  3. Haarmineralanalyse zur Bestimmung der Mineralstoffe, Spurenelemente und Schwermetalle im Körpergewebe
  4. Großer Blutstatus mit Bestimmung aller wichtigen Organfunktionen
  5. Speicheldiagnostik zwecks Pilzbestimmung und Quecksilberbelastung
  6. Urindiagnostik
  7. Chinesische Pulsdiagnostik, Augendiagnose, Antlitzdiagnose als Begleitmaßnahme
  8. Aminosäurendiagnose
  9. Immunstatuserhebungen

Mikrostrombehandlung

 

Bitte beachten Sie:
Alle hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden sind Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden.